Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg

 
 
 
 
 
 
 
 

Arbeitsstelle Menschenrechte

Die Arbeitsstelle Menschenrechte der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg bündelt und koordiniert menschenrechtsbezogene Aktivitäten in Forschung und Lehre sowie außeruniversitäre Projekte und Veranstaltungen. Sie wurde 2006 von Georg Lohmann, Arnd Pollmann und Karl-Peter Fritzsche gegründet. Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter forschen und lehren in unterschiedlichen geistes- sozial- und politikwissenschaftlichen Bereichen zu Fragen der Begründung, der Umsetzung sowie der politischen und kulturellen Bedeutung von Menschenrechten und damit verbundenen Themengebieten. Die Arbeitsstelle Menschenrechte ist situiert am Schnittpunkt zwischen akademischen und öffentlichen Menschenrechtsdiskursen. Ihre Veranstaltungen wenden sich daher nicht nur an ein akademisches Publikum, sondern auch an Interessenten aus Öffentlichkeit und Politik.  

Ziele

Aktuelle Veranstaltungen

Letzte Änderung: 12.10.2017 - Ansprechpartner:
 
 
 
 
Eleanor Roosevelt mit der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte
 
 
 
 
Iustitia